About a-ha

 

a-ha ist eine norwegische Pop-Rockband, die im Jahre 1982 von Pål Waaktaar-Savoy und Magne Furuholmen gegründet wurde. Sie löste sich im Dezember 2010 auf, 2015 kam es zu einer Reunion.

Weltweit haben a-ha bisher über 80 Millionen Platten verkauft. Ihren Durchbruch schaffte a-ha im Sommer 1985 mit dem Hit Take On Me. Mit ihrem zweiten Album Scoundrel Days, das im Herbst 1986, nur wenige Monate nach der Auskopplung von Hunting High and Low aus dem Vorgängeralbum erschien, konnte die Band in vielen Ländern an dessen Erfolg anknüpfen.

Der große Erfolg brachte ihnen die Möglichkeit, mit The Living Daylights das Titellied zum James-Bond-Film Der Hauch des Todes von 1987 beizusteuern. Im Mai 1988 folgte mit Stay on These Roads ein Album, das über weite Strecken an die poppigen Töne ihres Erstlingswerkes Hunting High and Low anknüpfte. Im Oktober 1990 veröffentlichten a-ha mit East of the Sun, West of the Moon eine radikale Abkehr von den poppigen Melodien der ersten Alben, a-ha wurden endgültig eine „Erwachsenenband“.

Am 26. Januar 1991 fand nach dem Tourauftakt in Oslo das legendäre Rock-in-Rio-II-Konzert im Estádio do Maracanã statt, wo der Weltrekord für Konzerte in Stadien mit 198.000 Fans gebrochen wurde. Nach einem gemeinsamen Auftritt bei der Nobelpreis-Verleihung 1998 entschloss sich die Band, ein neues Album herauszubringen. Im Frühjahr 2000 feierten a-ha mit dem Album Minor Earth, Major Sky ein vor allem in Deutschland erfolgreiches Comeback. Mit der Single Summer Moved On schafften es a-ha auf Platz 8 der deutschen Charts, mit dem Album auf Platz 1.

Am 15. Oktober 2009 gaben a-ha das Ende der Band bekannt. Man werde sich im Oktober 2010 nach der Abschiedstour und somit 25 Jahre nach ihrem ersten großen Hit Take On Me auflösen. Das letzte Konzert fand in Oslo am 4. Dezember 2010 in der Oslo Spektrum-Arena statt. Das Konzert war bereits Ende Oktober 2009 ausverkauft. Zu diesem Zeitpunkt hatte a-ha bereits neun Studioalben und zwei Livealben veröffentlicht.

Am 24. März 2015 gaben a-ha auf einer Pressekonferenz in der norwegischen Botschaft in Berlin bekannt, dass sie planen, am 4. September 2015 ein neues Album mit dem Titel Cast in Steel zu veröffentlichen und im Frühjahr 2016 mit 13 Konzertterminen in Deutschland und jeweils einem Konzert in Österreich und der Schweiz auf Tour gehen, um das Album zu promoten. Laut dem Sänger Morten Harket handelt es sich um eine zweijährige Zusammenarbeit.

www.a-ha.com